Klettern am Kreuzfelsen verboten


Klettern am Kreuzfelsen derzeit verboten
Naturschutzbehörde verweist auf brütende Wanderfalken
 
Bereits in den vergangenen Jahren ist es vereinzelt vorgekommen, dass die unter Tier- bzw. Artenschutz stehenden Wanderfalken im Bereich des Kreuzfelsens gebrütet haben. Das Landratsamt Rottweil - untere Naturschutzbehörde - hat mitgeteilt, dass wieder im Bereich des Kreuzfelsens Wanderfalken gesehen worden sind. Deshalb muss derzeit der Bereich des Kreuzfelsens für Kletterer gesperrt werden. Die untere Naturschutzbehörde und Fachleute der Arbeitsgemeinschaft Wanderfalkenschutz werden in nächster Zeit die Örtlichkeiten überprüfen. Sollte sich herausstellen, dass der Brutversuch abgebrochen worden ist bzw., dass sich kein Wanderfalkenpaar dort aufhält, kann der Fels für Kletterer wieder freigegeben werden. Die Gemeindeverwaltung wird dann die angebrachte Beschilderung wieder entfernen. Die Gemeindeverwaltung bittet um entsprechende Beachtung.